Häufig gestellte Fragen

Hier finden Familien, Betreuer und Nutzer unserer Angebote viele hilfreiche Informationen.

<b>Abrechnung / Finanzielles</b>

Wieviel Euro werden für eine Betreuungsstunde /-einheit berechnet?

{gspeech}1 Betreuungsstunde / -einheit= 13 Euro

Hiervon bekommen unsere Betreuer als Aufwandsentschädigung 6 €. Der restliche Betrag wird zur Refinanzierung des Familienunterstützenden Dienst verwendet (Administration, Personalkosten der Mitarbeiter, Logistik, Koordination, Vorbereitung und Durchführung der kostenlosen Fortbildungen unserer Betreuer uvm.).{/gspeech}

Was kostet mich das Angebot des FuD?

In den meisten Fällen müssen nur die Teilnehmerbeträge für Verpflegung, Eintritte usw.  privat bezahlt werden.

Unsere Angebote werden überwiegend über spezielle Budgets der Pflegekassen von unseren Klienten refinanziert. Das sind der monatliche Entlastungsbetrag von 125,- €  sowie die Urlaubs und Verhinderungspflege (jährlich 1612,00 €). Darüber hinaus können unsere Angebote teilweise über die Kurzzeitpflege (jährlich 806,- €) oder über maximal 40 % der Pflegesachleistungen finanziert werden.

Falls diese Leistungen noch nicht beantragt wurden oder nicht zustehen, gibt es zusätzliche Wege zur Finanzierung. Sprechen Sie uns in diesem Fall an.

Es gibt darüber hinaus die Möglichkeit die Kosten privat zu bezahlen (Bitte beachten: es können hohe Kosten entstehen).

Darüber hinaus bestehen Möglichkeiten unser Angebot auf andere Weise zu bezahlen. Sprechen Sie uns in diesem Fall gerne an.

Wer ist Ansprechpartner für Abrechnung unserer Angebote?
Falls Sie noch weitere Fragen zum aktuellen Stand der Abrechnung haben, können Sie sich gerne unter der 05451 59 02 35 an Frau Feldkötter wenden. Falls Sie Fragen zur Beantragung der benötigten Budgets haben, können Sie sich an Frau Schöttner unter der 05451 5902 64 wenden.
Was ist ein Teilnehmerbetrag?

Der Teilnehmerbetrag wird zusätzlich zu den Betreuungsstunden angefragt. Mit diesem Betrag werden in unseren Freizeitgruppen beispielsweise die Eintritte, ev. Verpflegung u.ä. bezahlt. Der Betrag wird individuell berechnet und ist nur zur reinen Abdeckung der Kosten gedacht.

Falls Sie nähere Informationen zur Nutzung ihres Teilnehmerbetrags wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

Darf der FuD Gewinne erzielen?

{gspeech}

Der Familienunterstützende Dienst ist Teil der DRK Bürgerservice Tecklenburger Land gGmbH darf durch seine Gemeinützliche Aufstellung keinen Gewinn erzielen.

Das heißt, dass die Erträge aus den Betreuungsangeboten nur entstehende Kosten refinanzieren. Diese Kosten sind beispielsweise Personalkosten von Fachkräften, Administration, Mietung von Bullis und Räumen sowie kostenlose Fortbildung unserer FuD Mitarbeiter.

{/gspeech}

<b>Betreuer</b>

Ich möchte Betreuer werden. Wie geht das?

Betreuer im FuD zu werden geht so:

1. Treten Sie mit uns in Kontakt

2. Anschließend vereinbaren wir ein persönliches Kennenlerngespräch. Sie sollten folgendes mitbringen:

    • Steueridentifikationsnummer
    • Sozialversicherungsnummer
    • Bankkontodaten
    • Zur Einsicht: Erweitertes Führungszeugnis (soweit vorhanden, darf 3 Monate alt sein)

Nach dem Gespräch versuchen wir so schnell wie möglich für sie interessante Gruppenangebote oder Einzelbetreuung zu vermitteln.

Unser System basiert auf Unverbindlichkeit. Das heißt Sie werden zu nichts gezwungen.

Warum bekommen Betreuer 6 € die Stunde?

Unsere Betreuer bekommen den Stundensatz von 6 € pro Stunde im Rahmen einer Aufwandsentschädigung. Grund dafür ist, dass die Mitarbeit im FuD auf freiwilliger Basis geschieht und vom Staat als Ehrenamt eingestuft und gefördert wird.

Es ist also kein sozialversicherungspflichtiger Job. Die Betreuer sind im Gegenzug auch nicht an feste Arbeitszeiten und sonstigen Verpflichtungen gebunden, die in einem gewöhnlichen Job erwartet werden. Sie können das Maß selbst bestimmen, in welchem zeitlichen Rahmen sie als Betreuer aktiv werden möchten.

Eine Aufwandsentschädigung ist kein Lohn, sondern eine Anerkennung und Entschädigung für entstehende Kosten während der Betreuung. Jährlich dürfen Betreuer maximal 2400 € steuerfrei an Aufwandsentschädigung erhalten.

<b>Kontakt</b>

Wann kann ich einen Mitarbeiter im FuD erreichen?

Sie können zunächst versuchen in unseren Sprechzeiten jemanden unter der 05451 5902 65 zu erreichen:

montags 9 – 12 Uhr

dienstags 9 – 12 Uhr

donnerstags 15 – 18 Uhr (nur Gruppenangebote)

Außerhalb dieser Zeiten sind wir oft auf Hausbesuchen oder in anderen Arbeitsfeldern unterwegs sodass wir keine kontinuierliche Erreichbarkeit gewährleisten können.

Gibt es eine Notfallnummer?

Ja. Falls Sie uns dringend erreichen müssen, haben Sie die Möglichkeit, unter der FuD Handynummer 0171 109 6187 anzurufen. Dieses Handy ist während der Dauer unserer Gruppenangebote in Bereitschaft.

Falls Sie uns nicht direkt erreichen, können Sie auch auf die Mobilbox sprechen oder eine SMS mit ihren Anliegen senden.

Haben Sie noch Fragen?